• Willkommen
  • Martinsverein
   Vereinsgeschichte
  • Festablauf
  • Martinsspiel
  • Martins-CD
  • Martinssingen
  • Halloween?
  • Medientipps
  • Termine



 Wie der Verein entstanden ist
 

  St. Martin ist für unsere Kinder in Vorst eins der beliebtesten Feste. Auch die ältesten Bewohner erinnern sich an ihr Martinsfest in ihrer Kindheit. Die Schulchronik, die leider nur aus der Zeit nach dem II. Weltkrieg erhalten ist, berichtet, dass Schule und Schulpflegschaft das Fest immer organisiert haben.

Als das Dorf immer größer wurde, war die Schule personell und juristisch überfordert. 1974 wurde mit Hilfe der Schulpflegschaft und einiger engagierter Vorster Bürger der Martinsverein gegründet, der seit dem Jahr 1975 das Fest organisiert und gestaltet.
Hierzu gehörte bis Mitte der achtziger Jahre auch ein Martinsball. Die Bälle fanden im Saale Konnertz statt. Der Gasthof wurde zu einer Wohnanlage umgebaut (Antoniustraße gegenüber dem Sparkassengebäude). Die Bälle waren jahrelang gut besucht und taten der Martinskasse gut. Höhepunkt war immer eine amerikanische Versteigerung. Es wurden u.a. eine lebende Gans und mehrmals ein lebendes Spanferkel versteigert. Ein Ferkel soll einmal kurz nach dem Versteigern eingegangen sein.

 
 Der Martinsverein Büttgen-Vorst e.V. hatte in den jetzt 36 Jahren seines Bestehens nur drei Vorsitzende: Vorsitzender bei der Gründung wurde Peter Maaßen. Er blieb es bis zu seinem plötzlichen Tod im Jahr 1993. Sein Nachfolger wurde Wolfgang Malzkorn.

Am 5. November 2000 feierte der Martinsverein zusammen mit der Schule im Tuppenhof die 25-jährige Durchführung des Martinszuges durch den Verein. Es gab bäuerliche Stände auf dem Hof, und die Fackeln wurden in der Scheune aufgehängt. Es war ein wunderschönes Fest in einer zauberhaften Atmosphäre.

Im Jahr 2004 kandidierte Wolfgang Malzkorn nicht mehr für den Vorsitz. Er meinte, jetzt habe er ein wenig mehr Ruhe verdient. Ich habe 2004 gerne den Vorsitz des Vorster Martinsvereins übernommen, weil ich von 1963 bis 2004 als Lehrer und späterer Schulleiter an der Schule in Vorst ohnehin mit diesem Fest eng verbunden war und dem Vorstand seit 1974 als kooptiertes Mitglied angehörte.

Norbert Fromm